Dienstag, 28. März 2017
 

Heiterkeit, die gelassene Tochter der Toleranz

An dieser Stelle möchte ich ein sehr schönes Zitat niederschreiben, das, wie ich finde, einige Probleme dieser merkwürdigen Zeit, in der wir leben, treffend auf den Punkt bringt. Das Zitat ist aus dem Roman "Liebe Deinen Nächsten" von Erich Maria Remarque.

"Heiterkeit", sagte Vogt nachdenklich, als spräche er zu sich selbst. "Heiterkeit, die gelassene Tochter der Toleranz - sie ist unserer Zeit verlorengegangen. Es gehört zu vieles dazu - Wissen, Überlegenheit, Bescheidenheit und die ruhige Resignation vor dem Unmöglichen. Das alles ist geflohen vor dem wilden Kasernenidealismus, der heute unduldsam die Welt verbessern will. Weltverbesserer waren immer Weltverschlechterer."