Samstag, 18. November 2017
 

Der Trump-Schubser für Duško Markovic, ...

... wie er anders zu interpetieren ist: Montenegro mit seinen 623.000 Einwohnern - das sind 50.000 weniger, als in Neukölln und Tempelhof wohnen - ist ein seltsamer Schnipsel Land, der aus der NATO-alliierten Zerschlagung der Bundesrepublik Jugoslawien übrigblieb. In Ermangelung anderer Optionen hat sich das Ländchen als NATO-Übungsplatz und -Bereitstellungsraum verkauft - heute, am 5. Juni, wurde der "Beitritt" vollzogen, vermutlich weil das Ländchen perfekt ins Intermarium-Konzept passt.

https://www.stratfor.com/search/intermarium

Trump hat den Markovic exakt als das behandelt, was er ist - als Vasall. Ich denke, dass Trump recht genau wusste, wen er da schubst und warum er das tut. Erstaunlich finde ich, dass praktisch keinem der Empööhörten der Vorfall zwei, drei Minuten Beschäftigung mit diesem Flecken Erde wert ist. Insbesondere wäre sicher der Umstand interessant, welche historischen Vorbilder man dortzulande im Zuge der EU-"Demokratisierung" präferiert, zum Beispiel den Autor der "neuen" Nationalhymne Sekula Drljevic, ein faschistischer Politiker, ein Freund Mussolinis und der bekannteste Freund des Nationalsozialismus in Montenegro, der den Kampf Adolf Hitlers pries. Zur Zeit bemühen sich Leute wie der Geschubste um die Rehabilitierung Drljevic‘ - die Parallelen zur Ukraine liegen auf der Hand. Aber Trump ist ja das Arschloch.