... oder der Woche, je nachdem, wie ich Lust habe, den Titel auszuwechseln. Manchmal gibt es hier auch ganze Konzerte zu hören und zu sehen.

Mein Musikgeschmack ist breit aufgestellt, ich präferiere alles, was mich emotional und/oder intellektuell anspricht. Allerdings bevorzuge ich Metallmusik der härteren Spielart. In der Zeit, in der ich mich mit russischer Musik beschäftige, ist mir Folgendes aufgefallen: Es gibt in der russischen Metallmusik für das Genre ansonsten ungewöhnlich viele Frauen als Bandgründerinnen, Masterminds, Bandleader und Frontfrauen. Üblicherweise ist Frauen in (nicht nur) diesem Genre eher eine Rolle als singendes Accessoire zugedacht. Nicht so in etlichen russischen Metalbands - da ist beispielsweise Maria "Masha Scream" Archipowa, die im Jahr 2002 mit gerade mal 19 Jahren Аркона gründete, die weitaus meisten Lieder komponiert und betextet. Zu nennen sind hier auch Lousine Geworkjan, die 2008 Louna gründete und Darija Stawrowitsch, die Slot zwar nicht gründete, aber als Komponistin schnell zum Mastermind und Bandleader avancierte. Ich finde das erstaunlich und bin auf weitere Entdeckungen gespannt (und nein - Doro Pesch produziert nicht wirklich Metal ).

Hier nun Lousine Geworkjan mit Louna in einem grandiosen Konzert vom 26. Oktober 2019 im Club Re:Public in Minsk.

Hinweis zur Werbung in YouTube-Videos und zum Datenschutz

Tag-Liste: Musik